Vorsorgeuntersuchung & Laborwerte

Ab einem bestimmten Alter
wird uns von Ärzten und Krankenkassen geraten, regelmäßig zur
Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Je früher eine Krankheit erkannt wird, so die
weitläufige Argumentation, desto eher kann etwas gegen sie unternommen werden. Unser
Gesundheitssystem ist überwiegend darauf ausgerichtet, Krankmachendes
aufzuspüren. Bei Vorsorgeuntersuchungen werden bestimmte Werte überprüft. Weichen
sie von der Norm ab, ist das oft Grund zur Besorgnis. Dabei ist jeder Mensch anders.
So kann es vorkommen, dass Werte nicht dem Standard entsprechen und der Mensch
sich dennoch wohlfühlt. Auch kommt es vor, dass Symptome beklagt werden und
alle geprüften Werte sind unauffällig. In solchen Fällen heißt es dann gerne:
„Alles nur psychosomatisch.“ Als Heilpraktikerin gibt Stefanie zu bedenken,
dass die Normwerte immer wieder angepasst werden. Sie spricht darüber, warum
diese Anpassung aus ihrer Sicht auch bedenklich sein kann.
 

Das Gesundheitssystem ist
eine riesige Maschinerie, in denen Ärzte oft gar nicht so frei agieren können,
wie sie möchten. Daher schlägt Manuela eine Bresche für sie. Häufig sind
Untersuchungen zeitlich so eng terminiert, dass ein ausführlicher Austausch und
eine tiefgreifende Spurensuche nach dem Ursprung von Symptomen nicht möglich sind.
Selbst wenn ein Arzt sich die Zeit dafür nimmt, bekommt er das oft nicht
entsprechend vergütet. 

Gesundheit ist für die beiden Sprecherinnen viel mehr
als nur die Abwesenheit von Krankheit. Daher ist für sie Selbstverantwortung
das A und O. Jeder kann viel tun, damit es ihm gut geht.

 

Wie gehst du mit dem Thema Vorsorgeuntersuchung um?

Was tut dir körperlich,
geistig und seelisch gut? Schreib uns gerne deine Sichtweise an
podcast.smile.to.go@gmail.com. Wir schreiben dir auf jeden Fall zurück.

 

Auf folgenden Seiten kannst du mehr über die Podcasterinnen
erfahren:

Stefanie Metzger:
https://erkennen-fuehlen-handeln.de

https://www.carmen-manuela-schmickler.de
&
https://kinderwunschkinder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.